Details

05.10.2013 Samstag IRB-Team kehrt von Europameisterschaften zurück

Reihe oben (v.l.): Christoph Niemann, Benedikt Abels, Lars Zinke, Pattric Stauga, Max Kaiser Reihe unten (v.l.): Marcus Bücher, Lydia Nowak, Michael Schero, Anika Flüs

Am vergangenen Wochenende waren in Kopenhagen die IRB Europameisterschaften, die Europameisterschaften der Rettungsschlauchboote.

Dafür hatte sich auch das IRB-Team der DLRG Ortsgruppe Haffkrug-Scharbeutz e.V. qualifiziert. Mit großer Vorfreude machte sich das Team dann auf zum Wettkampf nach Dänemark.
Dort musste das Team sich in vier verschiedenen Disziplinen mit 12 anderen Teams messen. Die Gegner kamen aus Großbritannien, Dänemark, Polen, Belgien, Litauen und auch Deutschland. Die deutschen Teams kamen aus Lübeck, Prerow, Meissen und Rheurdt-Schaephysen.
Am Ende des Wettkampfes platzierte sich das Team aus Haffkrug-Scharbeutz auf dem 7. Platz. Den ersten Platz belegte Saunton Sands SLSC aus Großbritannien, den zweiten SLSD Lifeguards aus Dänemark, den dritten Platz erreichte, ebenfalls dänisch, das Team SLSD Instructors und die Plätze 4-6 wurden von zwei englischen Teams und Lübeck belegt.
Das Team der DLRG Ortsgruppe Haffkrug-Scharbeutz e.V. ist mit ihrem Ergebnis zufrieden, denn die zweit- und drittplatzierten Teams aus Dänemark sind hauptamtlich als Rettungsschwimmer tätig. Außerdem nutzen alle höher platzierten Teams den Typ Rettungsschlauchboote, der bei den Rennen verwendet wurde, im täglichen Dienst.
Das Fazit für das Team war nach dieser Europameisterschaft, dass sie mittlerweile ein durchaus ernst zu nehmender Gegner für die Konkurrenz sind und es noch Potential nach oben gibt.
Kategorie(n)
Presse, Bootswesen

Von: haffkrug-scharbeutz-rfoe

zurück zur News-Übersicht

E-Mail an haffkrug-scharbeutz-rfoe:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden