Details

14.05.2013 Dienstag 5. Internationaler IRB Wettkampf

Kurz nach dem Start

Sportler in Aktion

Siegerehrung

Sport und Lebensrettung

Am vergangenen Himmelfahrtswochenende wurde zum fünften Mal der internationale IRB Wettkampf in Scharbeutz ausgetragen.
Bei diesem Wettkampf messen sich Mannschaften in verschiedenen Rennen zu Wasser. Die Rennen sind so gestaltet, dass sie Rettungen von Patienten aus dem Wasser mit sogenannten IRB, Rettungsschlauchbooten, möglichst ähnlich sind.

In diesem Jahr kamen zu diesem Event ca. 110 Sportler und Helfer. Es waren Mannschaften aus ganz Deutschland, aber auch zwei Mannschaften aus Belgien, 3 aus Polen und eine Mannschaft aus Dänemark am Start.
Die deutschen Mannschaften waren aus den DLRG Ortsgruppen Rheurdt-Schaephuysen, Friedberg- Bad Nauheim (2 Mannschaften), Durlach, Rolfshagen und Prerow. Auch die Gastgeber, die DLRG Ortsgruppe Haffkrug-Scharbeutz, nahm mit 2 Mannschaften teil.

Die belgischen Mannschaften gehören dem Polderse Redningsclub an und die polnischen Mannschaften gehören zur WOPR (Wodne Ochotnicze Pogotowie Ratunkowe) der polnischen freiwilligen Wasserrettung.
Gesamtsieger ist die Mannschaft aus Rheurdt-Schaephuysen geworden. Bootsführer war Benedikt van Vliet, Crewman Sebastian Apitz und die Patienten waren Lisa Stempniewski, Lars Laurenz und Isabell Schoenhofen.

Punktegleich war auch die Heimmannschaft Haffkrug-Scharbeutz 1, hier war der Bootsführer Michael Schero, Crewman Sebastian Hörsting und Patienten Lydia Nowak und Fabian Abels. Da das Team aber einen Sieg weniger hatte, belegten sie den zweiten Platz.
Die zweite Mannschaft der Gastgeber bestand aus Max Kaiser als Bootsführer, Crewman Benedikt Abels und den  Patienten Pattric Stauga und Alexandra Polkähn. Sie belegten den 7. Platz.

Wie realitätsnah der Wettkampf ist, wurde am Samstag, dem letzten Austragungstag, deutlich. Während des Abbaus wurde plötzlich ein Schlauchboot wieder zu Wasser gelassen und fuhr auf die Ostsee.
Der Abschnittsleiter Peter Franz hatte kurz zuvor den Anruf eines Strandkorbvermieters erhalten, dass 4 Kinder, in einem Schlauchboot, es auf Grund des ablandigen Windes nicht schafften zurück zum Ufer zu kommen.

Die Besatzung des Rettungsbootes konnte die Kinder aber schnell ausfindig machen. Dadurch gelangten die Kinder schnell und gesund zurück zum Strand.

Die Ergebnisse im Überblick:

Gesamtergebnis

Team Platz Punkte Siege
Rheurdt-Schaephuysen 1 46 1
Haffkrug-Scharbeutz 1 2 46 0
Friedberg-Bad Nauheim 1 3 42 0
Belgien 2 4 41 0
Durlach 5 39 0
Rolfshagen 6 38,5 1
Haffkrug-Scharbeutz 2 7 38 1
Friedberg-Bad Nauheim 2 8 26 0
Polen 3 9 25,5 0
Polen 2 10 23,5 0
Prerow 11 22 0
Dänemark 12 21,5 0
Belgien 1 13 19,5 0
Polen 1 14 12,5 0

Ergebnis Rescue Tube

Team Platz Punkte
Haffkrug-Scharbeutz 2 1 20
Durlach 2 18
Haffkrug-Scharbeutz 1 3 16

Ergebnis Single Rescue

Team Platz Punkte
Rheurdt-Schaephuysen 1 20
Belgien 2 2 18
Haffkrug-Scharbeutz 1 3 16

Ergebnis Mass Rescue

Team Platz Punkte
Rolfshagen 1 20
Friedberg-Bad Nauheim 1 2 18
Friedberg-Bad Nauheim 2 3 16

Ergebnis Team Rescue

Teams Platz Punkte
Haffkrug-Scharbeutz 1 / Belgien 2 1 20
Rolfshagen / Polen 1 2 18
Friedberg-Bad Nauheim 2 / Durlach 3 16

(Hinweis: Das Team Rescue zählt nicht mit in die Gesamtwertung)

Kategorie(n)
Presse, Bootswesen

Von: haffkrug-scharbeutz-rfoe

zurück zur News-Übersicht

E-Mail an haffkrug-scharbeutz-rfoe:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden