Details

01.06.2014 Sonntag Saisoneröffnung in der Badeanstalt Offendorf

von links: Daniel Themer (Technischer Leiter), Marcel Howanietz (Stellv. Technischer Leiter), Sven Fährmann (1. Vorsitzender) und Christoph Niemann (2. Vorsitzender)

Demonstration der Herz-Lungen-Wiederbelebung

Am Samstag, den 17.05., wurde in der Badeanstalt Offendorf die Saison eröffnet. Seit diesem Jahr gehört die Badeanstalt zum Wachgebiet der DLRG Ortsgruppe Haffkrug-Scharbeutz. Aus diesem Grund wurde die Saisoneröffnung mit einem Empfang des Vorstandes der Ortsgruppe begangen. Die Moderation übernahm der Abschnittsleiter Peter Franz, die Eröffnungsrede hielt der zweite Vorsitzende Christoph Niemann. Dieser stellte zunächst den restlichen Vorstand vor und erläuterte dann warum die Absicherung der Badestelle durch die DLRG dem Verein am Herzen liegt. Der Wasserrettungsdienst ist für den Verein eine Herzensangelegenheit, so Niemann, und dieser beinhaltet nicht nur den Dienst am Strand, sondern auch, und besonders, an Binnengewässern. Denn etwa 80% der Ertrinkungsunfälle geschehen an Binnengewässern, wie dem Hemmelsdorfer See. Deshalb ist es wichtig auch an Badestellen wie der Badeanstalt Offendorf die Bewachung durch Rettungsschwimmer sicherzustellen.
Nach Christoph Niemann ergriff Thomas Keller, Bürgermeister von Ratekau, das Wort. Er zeigte sich sichtlich erfreut darüber, dass die Bewachung der Badeanstalt weiterhin gewährleistet ist. In seiner Ansprache sicherte er auch seine Unterstützung zu und betonte, dass er sich sehr auf die Zusammenarbeit freue.
Im Anschluss war auch der Ortswehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Offendorf gebeten ein paar Worte zu sagen. Auch von Seiten der Feuerwehr wurde bekundet, dass man sich auf die Zusammenarbeit freue und im Ernstfall auch gerne mit dem eigenen Motorboot der DLRG unterstützend zur Seite stehen wolle.
Den Abschluss der Ansprachen machte dann Martin Wattke, der 1. Vorsitzende der DLRG Ortsgruppe Bad Schwartau. Er berichtete von der jahrzehntelangen Geschichte der DLRG in der Badeanstalt Offendorf, auch er zeigte sich erfreut, dass in Zusammenarbeit mit der DLRG Ortsgruppe Haffkrug-Scharbeutz die Bewachung der Badeanstalt weiterhin von der DLRG geleistet werden kann.
Moderator Peter Franz kündigte anschließend eine Vorführung einer Rettungsübung von einigen Rettungsschwimmern an. Bei der Rettungsübung simulierte ein Rettungsschwimmer einen Ertrinkungsunfall und ein Rettungsschwimmer näherte sich dem Patienten schwimmend um schnell Hilfe leisten zu können. Der Schwimmer war mit einem sogenannten "Gurtretter" ausgestattet. Der Gurtretter ist ein längliches Auftriebsmittel und mit dessen Hilfe kann der Schwimmer gewährleisten, dass der Patient über Wasser bleibt, in dem er ihm den Gurtretter um den Oberkörper legt und ihn an den Enden zusammenhakt.
Zu Hilfe eilten außerdem noch ein Rettungsschwimmer auf einem Rettungsbrett, welches einem Surfbrett ähnelt, und ein Rettungsschwimmer in einem Rettungskajak. Der Rettungsschwimmer mit dem Rettungsbrett übernahm den Patienten und brachte ihn zum Ufer.
Dort wurde von einigen am Ufer wartenden Rettungsschwimmern übernommen. Diese wechselten dann, für die weitere Demonstration, an eine Übungspuppe, denn sie demonstrierten die Herz-Lungen-Wiederbelebung und zeigten mit einem automatisierten externen Defibrillator (AED), welcher extra für Übungszwecke ausgerüstet war, wie diese Geräte anwendbar sind. Der Referent für Sanitätswesen der Ortsgruppe Haffkrug-Scharbeutz Frank Killmer betonte an dieser Stelle noch einmal wie wichtig die Erstversorgung eines Patienten ist und, dass wirklich jeder solch ein AED benutzen kann, selbst ein Kind welches besonders aufmerksam zuhöre, so Killmer. Denn ein AED erklärt mit Ton welche Schritte ausgeführt werden müssen und ist in der Lage zu detektieren ob ein Patient über einen normalen Herzrhythmus verfügt oder ob eine Herzrhythmusstörung vorliegt.
Mit dieser Demonstration ging dann der offizielle Teil der Eröffnung vorüber. Alle Beteiligten waren sich einig darüber, dass die Veranstaltung ein voller Erfolg war.

 

Kategorie(n)
Presse, Verein

Von: haffkrug-scharbeutz-rfoe

zurück zur News-Übersicht

E-Mail an haffkrug-scharbeutz-rfoe:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden